Im Jahr 2016 waren österreichweit 18,5% Personen 65 Jahre und älter. Bis 2050 wird der Anteil auf ca. 28% ansteigen. Gleichzeitig nimmt auch die Diversität der älteren Bevölkerung zu. Mit der Alterung der Gesellschaft werden nicht nur Anpassungen im gesellschaftspolitischen, ökonomischen und sozialen Bereich notwendig sein. Auch Fragen der Qualität und Quantität der sozialen Infrastrukturangebote für Ältere (u.a. im Gesundheits-, Freizeit-, Betreuungsbereich) werden zu klären sein.